Süd (SHV)

Offizielle Mitteilungen

SHV - Mitteilungen • Nr. 85 vom 4.12.2018

Bewerbung um die Ausrichtung einer SDM 2020 

Bewerbungen für die Ausrichtung einer Süddeutschen Hallenhockeymeisterschaft der Jugend nimmt der kommissarische Jugendwart des Süddeutschen Hockey-Verbandes (SHV) entgegen. Im März 2019 entscheidet der SHV über die schriftlich eingegangenen Bewerbungen und gibt die Ausrichtungsorte unverzüglich auf der Internetseite des SHV bekannt.

Termin:
SDM weiblich 08/09.02.2020
SDM männlich 15/16.02.2020
 

Bewerbungsunterlagen bei »Dokumente/Formulare

Bitte senden Sie das ausgefüllte Bewerbungschreiben per E-Mail an
SHV-SDM-Jugend@t-online.de
oder
postalisch an Michael Göring, Eckstraße 30, 67433 Neustadt

Gez. Michael Göring
Vorsitzender SHV
kommissarische Jugendwart SHV

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 84 vom 5.11.2018

Ergebnisdienst in den Regionalligen

Für den Ergebnisdienst in den Regionalligen des SHV gelten folgende Regeln:

1. Alle SHV-Regionalligamannschaften werden gebeten, wie bisher bei Heimspielen einen kurzen Spielbericht mit Torschützen und Eckenstatistik sowie Zitaten von Trainern oder anderen Personen baldmöglich (spätestens bis Montagabend) per E-Mail an shv-regionalligen@web.de zu senden.

2. Alle SHV-Regionalligamannschaften werden ab sofort zudem dringend gebeten, bei Heimspielen während oder nach dem Spiel alle Torschützen (mit Minutenangabe) auf www.hockey.de in den Torticker einzutragen.

Diese Aufgabe kann möglicherweise sinnvoll an den "Protokollführer" übertragen werden, der neuerdings ohnehin laut DHB-Spielordnung zu benennen ist.

Für den Torticker ist für den Verantwortlichen eine Freischaltung erforderlich: Die Freischaltung für den Torticker ist bei Webmaster Greg Wesley zu beantragen: gregory@wesley.de

Die konsequente Eingabe der Torschützen bringt mehrere Vorteile mit sich: Die angegeben Torschützen sind für jedermann (auch für die Presse) unter „Presseinformation: Spielprotokoll“ nachzulesen. Zudem gibt es für jede Liga unter "Torjäger" stets aktuell eine Torjägerliste.

Hinweis:

Es ist erforderlich, nach der Anmeldung über das Menü am Kopf der Seite über Sport > Regionalligen zu den Ligen und Übersichten zu gehen.

Robert Menschick

SHV-Ergebnisdienst

Daniel Leunig

SHV Vorstand Sport


SHV - Mitteilungen • Nr. 83 vom 1.11.2018

Fahrkosten- Spesenregelung im SHV

Liebe Hockeyfreunde,

aus aktuellem Anlass möchte ich auf die im SHV gültigen Abrechnungsregelungen für Schiedsrichter hinweisen:

Spielleitungsaufwandsentschädigung ( SPAE ) für Schiedsrichter

Regionalliga Damen (1. und 2. RLD)

  • SPAE 40,00 € pro Spiel

2. Regionalliga Herren

  • SPAE 40,00 € pro Spiel

1. Regionalliga Herren

  • SPAE 45,00 € pro Spiel

 

Zusätzliche Spesenregelung

Bei Abwesenheit der Schiedsrichter von mehr als 6 Stunden, oder bei einfachen Entfernungen von mehr als 150 km vom Wohnort des Schiedsrichters zum Spielort, werden zusätzlich pro Tag € 15,00 vergütet. Werden zwei Spiele geleitet, erfolgt die Abrechnung der zusätzlichen Spesen im Bogen des zweiten Spieles.

 

Bei einer Abwesenheit der Schiedsrichter von mehr als 9 Stunden, erhält der Schiedsrichter zusätzlich € 15,00 vergütet (insgesamt also 30,00 € zusätzlich).

 

Nicht 30,00 Euro pro Spiel, sondern für die Abwesenheit von mehr als 9 Stunden ! Der Betrag wird auch hier im Bogen des zweiten an diesem Tag zu leitenden Regionalligaspieles vermerkt.

 

Diese Sätze gelten auch für Aufstiegs- und Relegationsspiele zu diesen Spielklassen.

 

Sollte die Abwesenheit der Schiedsrichter von mehr als 6 Stunden durch „höhere Gewalt“ (z.B. Stau oder bei einer Spielunterbrechung wegen Gewitters) zustande kommen, so sind die Schiedsrichter angehalten, dieses auf dem Spielbericht zu vermerken, um eine Überprüfung zu gewährleisten.

 

Zur Klarstellung:

Bei Einzelspielen ist es nicht möglich , die zusätzlichen Spesen von 30,00 Euro abzurechnen.

 

Die zusätzlichen Spesen in Höhe von 15,00 Euro können also nur bei einer Abwesenheit von mehr als 6 Stunden abgerechnet werden oder wenn die einfache Entfernung zw. Wohnort des SR und des Spielortes mehr als 150 km beträgt.
 

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass wenn 2 Spiele hintereinander geleitet werden, die zusätzlichen Spesen wegen einer Abwesenheit von mehr als 6 oder 9 Sunden nur dann abgerechnet werden können, wenn es sich um 2 Regionalligaspiele handelt. Es geht nicht wenn, vorher oder nachher ein BL, OL oder VL Spiel geleitet wird.

 

 

Fahrkostenabrechnung bei RL und Spiel des eigenen Landesverbandes

Sollte vor oder nach einem RL Spiel, ein weiteres Spiel im Zuständigkeitsbereich des

Landesverbandes geleitet werden (z.B. VL oder OL), sind die Fahrkosten anteilig auf beide Spiele aufzuteilen (Beispiel: Die Fahrkosten betragen 40,00 Euro. Im SHV sind 20,00 Euro als Fahrkosten und im OL / VL Spiel 20,00 Euro im Spielberichtsbogen einzutragen).


Fahrtkostenersatz für Schiedsrichter in den Regionalligen

Anreise mit dem PKW ( 1 SR ) 0,30 € / km

Anreise mit dem PKW ( 2 SR ) 0,32 € / km

 

Wenn es die Wohnorte der Schiedsrichter zulassen, soll eine gemeinsame Anreise zu den Spielorten erfolgen. Dazu gehört u.a. dass Schiedsrichter sich z.B. an einem P & R Parkplatz an der Autobahn treffen und gemeinsam in einem PKW weiterfahren.


Keine Ansetzung neutraler Schiedsrichter

Können durch den SHV Vorstand Schiedsrichter keine neutralen Schiedsrichter zu Regionalligaspielen eingeteilt werden, kommt § 35 Absatz 2 und 3 DHB SPO zur Anwendung. In diesen Fällen werden vom SHV keine Fahrtkosten, Spielaufwandsentschädigungen und Spesen übernommen.

Siehe Anlage 2 Nr. 3 der ZSPO – SHV !


Anreise mit der Bahn

Bei Anreise mit der Bahn werden die Kosten gem. den vorzulegenden Bahnbelegen erstattet.

Der Heimverein ist für den Transport der Schiedsrichter vom

Bahnhof zum Spielort und zurück verantwortlich. Hierfür dürfen keine Kosten abgerechnet werden.

Kommt der Heimverein dieser Verpflichtung nicht nach, hat er die Kosten für Taxi o.ä. selbst zu tragen und diese dürfen nicht in den Spielberichtsbogen eingetragen werden und sind somit nicht Umlagefähig.

 

Sollten Unklarheiten bei der Abrechnung oder der Anreise entstehen, sind bitte die zuständigen Staffelleiter und der SHV Vorstand Schiedsrichter rechtzeitig anzufragen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Daniel Leunig / Daniel Gruss

SHV Vorstände

01.11.2018

 

Diese Bestimmungen sind auch auf der SHV-Seite "Dokumente/Formulare" zum Download als PDF abgelegt.


SHV - Mitteilungen • Nr. 82 vom 27.10.2018

Änderung Staffelleiter SHV

Der Süddeutsche Hockey-Verband gibt folgende Änderung der Staffelleiter bekannt:

1.RL Damen/Herren (Halle/Feld) :
Manuela Wenk
Manuela.wenk@t-online.de
0179-5035654

2. RL Herren/Damen Gruppe WEST (Halle/Feld):
Stephan Köhler
stephano11@t-online.de
0170-3402888

2. RL Herren/Damen Gruppe OST (Halle/Feld):
Adrian Tabacki
adrian@tabacki.de
0179-2975119

Gez. Michael Göring - Präsident
Gez. Daniel Leunig – Vorstand Sport


SHV - Mitteilungen • Nr. 81 vom 6.8.2018

Durchführungsbestimmungen SHV DM Feld Jugend 2018

 

Der Süddeutsche Hockey-Verband hat Details zur Qualifikation der Mannschaften im SHV für die Deutschen Meisterschaften der Jugend Feld 2018 veröffentlicht.

Diese finden Sie im Downloadbereich des SHV bzw. unter » diesem Link.

 

Süddeutschland im Juli 2018

gez. durch die Jugendwarte und -vertreter der Landesverbände
Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz/Saar


SHV - Mitteilungen • Nr. 79 vom 28.6.2018

Änderung Jugendwart des SHV

Nach dem Ausscheiden des Jugendwarts Oliver Sobotta wird Michael Göring das Amt des Jugendwarts kommisarisch übernehmen.

 

Daniel Leunig

Sportwart Süddeutscher Hockey-Verband


SHV - Mitteilungen • Nr. 78 vom 20.6.2018

Protokoll Mitgliederversammlung SHV vom 15.4.2018

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Süddeutschen Hockey-Verbandes am Sonntag, 15. April 2018, um 10 Uhr, bei TEC Darmstadt
Beginn: 10.15 Uhr


1. Begrüßung, Stimmenzahl

Vorsitzender Michael Göring begrüßt die anwesenden Landesverbände und Vorstandsmitarbeiter. Anwesenheit und Stimmenzahl. Göring informiert, dass Oliver Sobotta ihm mitgeteilt hat, dass er – aus privaten Gründen - als SHV-Jugendvertreter und Staffelleiter der 1. Regionalliga mit Ablauf der Feldsaison 2017/2018 seine Ämter niederlegen wird. Göring informiert, dass auch Christina Bechtel in der Halle nicht mehr als Staffelleiterin der 2. Regionalliga Damen zur Verfügung steht. Für beide seien Nachfolger zu suchen. Göring dankte beiden für die gute und konstruktive Arbeit.


2. Ehrungen und Totengedenken

Die Versammlung gedenkt stellvertretend der verstorbenen Dieter Freise (HC Heidelberg) und Friedel Löser (TSG Neustadt).


3. Berichte der Vorstandschaft, einschließlich Rechnungslegung; Aussprache

- Vorsitzender Göring lobt das solidarische Verhalten unter den Jugendvertretern der Landesverbände, die tags zuvor (am 14.04.) eine Einigung erzielten, wie künftig die SHVTeilnehmer für die Zwischenrunden der Feld-DM zu ermitteln sind. (Mehr berichtet Jugendvertreter Sobotta).


- Vorstand Sport Daniel Leunig wird sich um die Ausschreibung der vakanten Staffelleiter-Posten auf der SHV-Homepage kümmern. Leunig berichtet von zuletzt deutlich mehr erforderlichen ZAEntscheidungen. Ab 1.8.2018 ist der elektronische Spielberichtsbogen bei allen ErwachsenenSpielklassen verbindlich. Das SHV-Ergebnistelefon ist daher nicht mehr erforderlich.


- Damenwartin Manuela Wenk berichtet aus der letzten Hallensaison von fehlenden Terminmeldungen der beteiligten Vereine sowie der schwierigen Terminierung der Runden und Aufstiegsspiele.


- Vorstand Schiedsrichter Daniel Gruss berichtet von der Gründung eines SHV-SRA. Das PabstTurnier der Jugendauswahlen bleibt für den SHV weiter ein Ausbildungsturnier. Im DHB-Bundesrat sollte bemerkt werden, dass die Kommunikation zwischen SR DHB-SHV-LV derzeit nicht gut ist. Er äußert Kritik, dass der DHB die jungen Schiedsrichter aus den Landesverbänden zu früh abzieht. Gruß teilt mit, dass folgende Priorität bei der SR-Besetzung von Spielen gilt: 1. SHV-Jugend, 2. Regionalligen, 3. Oberligen.


4. Kassenbericht für das Jahr 2017

Vorstand für Finanzen Roland Mathias legt Kassenabschluss 2017 und Haushaltsplan 2018/2019 vor. Auf die Ergebung der Verbandsumlage in Höhe von 500 Euro je Landesverband hat er 2017 verzichtet. Eine Spende über 700 Euro für Schiedsrichtertrikots wird noch erwartet.


5. Beschlussfassung über Rechnungslegung 2017

(erst beim Verbandstag 2019)


6. Beschlussfassung über Haushaltsplan 2018

Haushaltsplan wird zur Kenntnis genommen.


7. Jugend

Vorstand Jugend Oliver Sobotta berichtet von erfreulich vielen Stockerl-Plätzen der süddeutschen Vereine bei Jugend-DMs im vergangenen Jahr. Die SHV-Hallenmeisterschaften 2018/19 sind vergeben: WJA Dürkheimer HC, WJB TG Frankenthal, Mädchen A HC Ludwigsburg, MJA: Bad Bad Homburg, MJB: TSV Ludwigsburg, Knaben A: HC Schweinfurt.


Die Qualifikation zur Zwischenrunde der Feld-DM der Jugend sieht wie folgt aus:

a) Die Landesmeister U14/U16/U18 qualifizieren sich direkt. Die Startplätze SHV 1 bis SHV 4 werden nach einem rollierenden Verfahren jährlich und zwischen den Altersklassen gewechselt. Dies bedeutet in einem Jahr hat Bayern 1 den SHV Startplatz 1 und im Folgejahr 2. Somit sind 4 der 6 Startplätze vergeben.

b) Bei der U14/U16 spielen die Zweit- und Drittplatzieren der Landesverbände in KO-Spielen (Einzelspiele) die Startplätze SHV 5 und 6 aus. In einer jährlich wechselnden Ansetzung spielen die Zweiten der Landesverbände gegen die Dritten der Landesverbände, wobei nie der Zweite und der Dritte eines Landesverbandes aufeinandertreffen sollen. Die Sieger dieser Spiele ziehen dann in ein Entscheidungsspiel (2. KO-Phase) ein.

c) Bei der U18 spielen die Zweitplatzierten in einem KO-Spiel die SHV-Startplätze 5 und 6 aus. Die Ansetzung erfolgt ebenfalls jährlich wechselnd.
Eine „Amtliche SHV-Mitteilung“ über diesen Sachverhalt wird O. Sobotta noch herausbringen. Geprüft wird, ob wegen des neuen Verfahrens die SHV-Spielordnung geändert werden muss.


8. Terminplanung Regionalligen Fortschreibung und Rahmentermine 2018/2019 (alle/Feld)

O. Sobotta legt die Planung vor (s. Anlagen) Er wird sie wieder auf der SHV-Homepage veröffentlichen.


9. Verschiedenes

- Vereinbart wird einstimmig, SHV-Verbandstage ohne Neuwahlen nur noch dann anzusetzen, wenn besondere Themen anstehen.

- Datenschutzverordnung: Daniel arbeitet die für den SHV-erforderlichen Dinge aus.

- Als neue Spielklassenbeiträge werden einstimmig beschlossen: 80 Euro/Mannschaft und Saison, wird zurück erstattet, wenn ein Regionalliga-Schiedsrichter gestellt und mindestens zweimal eingesetzt worden ist. Diese Rückerstattung wird mit der Schiedsrichterkostenabrechnung verrechnet.


10. Ort und Zeitpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung 2019 30. März 2019, 10 Uhr, beim HC Ludwigsburg


Ende der Versammlung: 11.45 Uhr
Gez. Michael Göring, Vorsitzender
Protokoll: Robert Menschick

 

» Protokoll zum Download

» Rahmenterminplanung Feld 2018  » Rahmenterminplanung Halle 2018/2019


SHV - Mitteilungen • Nr. 77 vom 6.6.2018

Regelung Aufstieg zur RL Damen Feld 2019 (Saison2018/2019)

 

Unter Hinweis auf die Anlage 1 der Zusatzspielordnung des Süddeutschen Hockey-Verbandes in der Fassung vom 19.04.2008 werden nachfolgend die Spielfolgen (für die Relegation) um den Aufstieg zur Regionalliga Süd Damen (Feld) bekannt gegeben:
 

22./23.06.2019

Spiel Nr. 1: Hockeyverband Baden-Württemberg - Hessischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

Spiel Nr. 2: Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar – Bayerischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA
 

29./30.06.2019

Spiel Nr. 3: Hessischer Hockey-Verband - Hockeyverband Baden-Württemberg
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

Spiel Nr. 4: Bayerischer Hockey-Verband - Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA


Die Aufstiegsspiele müssen am Samstag spätestens um 17:00 Uhr und am Sonntag spätestens um 13:00 Uhr beginnen.

Die bei den einzelnen Aufstiegsspielen anfallenden Schiedsrichterkosten werden in analoger Anwendung des § 11 Abs. 2 Satz 1 SPO DHB hälftig von den beiden jeweils beteiligten Vereinen getragen und müssen vor Ort sofort ausgeglichen werden. Ansonsten erfolgt gemäß § 11 Abs. 1 SPO DHB keine Gewinn- und Kostenverteilung.
 

Sollte nach Beendigung der Aufstiegsspiele Nr. 3 und Nr. 4 eventuell Punkt- und Torgleichheit vorliegen, entscheidet nach § 24 SPO DHB ein Shoot-out-Wettbewerb.
 

Nachdem die jeweiligen aufstiegsberechtigten Vereine der einzelnen Landesverbände feststehen, werden die jeweiligen Heimvereine ihrerseits gebeten, dem Schiri-Obmann des eingeteilten Landesverbandes sowie der Damenwartin umgehend die mit dem Spielpartner festgelegten Anspielzeit, den Spielort und den Anfahrtsweg zum Spielort mitzuteilen.

Die Schiedsrichterwarte der Landeshockeyverbände werden gebeten, rechtzeitig die notwendigen Schiedsrichteransetzungen vorzunehmen und die jeweiligen Heimvereine, sowie die Damenwartin nach Bekanntgabe der Spielansetzungen entsprechend zu informieren.
 

Spätestens 30 Minuten nach dem Ende der einzelnen Aufstiegsspiele müssen die jeweiligen Heimvereine an die Telefonnummer 0176-54891204 einen Kurzspielbericht zur Veröffentlichung in der DHZ abgeben.
 

Die Spielberichtsbogen der einzelnen Aufstiegsspiele sind an Frau Manuela Wenk, Kleingründlacherstrasse 55, 90425 Nürnberg zu senden.
 

Alle Beteiligten werden um entsprechende Beachtung gebeten.

 

Nürnberg, 20.05.2018
gez. Manuela Wenk
-Vorstand Spielbetrieb Damen (Damenwartin) -
 


SHV - Mitteilungen • Nr. 76 vom 16.4.2018

Süddeutsche Meisterschaften Halle 2019 - Ausrichter

Für die Süddeutschen Meisterschaften im Hallenhockey der Jugend wurde die Ausrichtung für die Saison 2018/2019 folgendermaßen festgelegt.

 

Am (weiblichen) Wochenende 09./10. Februas 2019

Mädchen A HC Ludwigsburg
Weibliche Jugend B TG Frankenthal
Weibliche Jugend A Dürkheimer HC

 

Am (männlichen) Wochenende 16./17. Februar 2019

Knaben A HC Schweinfurt
Männliche Jugend B TSV Ludwigsburg
Männliche Jugend A HC Bad Homburg

In den beiden Anhängen werden die Gründe, die zur Vergabe in den Spielklassen geführt haben, ausführlich dargestellt.

» Bewerbung und Vergabe (Powerpoint)  » Bewerbung und Vergabe (PDF)

 

Oliver Sobotta


SHV - Mitteilungen • Nr. 75 vom 5.4.2018

Mitgliederversammlung des SHV

 

 

Die Mitgliederversammlung des Süddeutschen Hockeyverbandes e.V. findet statt am
 

Sonntag, 15. April 2018 um 10.00 Uhr
bei TEC Darmstadt (Traisaer Straße 26 64287 Darmstadt)

  

Tagesordnung :

 

  1. Begrüßung und Feststellung der Stimmenzahl
  2. Ehrungen und Totengedenken
  3. Berichte der Vorstandschaft, einschließlich Rechnungslegung; Aussprache
  4. Kassenbericht für das Jahr 2017
  5. Beschlussfassung über Rechnungslegung 2017
  6. Beschlussfassung über Haushaltsplan 2018
  7. Jugend
  8. Terminplanung Regionalligen Fortschreibung und Rahmentermine 2018/2019 (Halle/Feld)
  9. Verschiedenes
  10. Ort und Zeitpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung 2019
     

Gez.
Michael Göring

-------------------------

Vorsitzender SHV


SHV - Mitteilungen • Nr. 74 vom 13.2.2018

Relegation Auf/Abstieg RL-Herren Halle 2018

 

Unter Hinweis auf den §18 Absatz 4 der Zusatzspielordnung des Süddeutschen-Hockey-Verbandes in der Fassung vom 25. März 2017, werden nachfolgend die Spielfolgen (für die Relegation) um den Auf- und Abstieg zur 1. Regionalliga Herren Süd bekanntgegeben

 

Samstag 03. März 2018

Spiel Nr. 1: Fünftplatzierter der 1. Regionalliga Herren Süd – Relegationsberechtigter der 2. Regionalliga Herren Süd Gruppe Ost
Schiedsrichter: werden vom SHV Vorstand Schiedsrichter angesetzt

 

Sonntag 04. März 2018

Spiel Nr. 2: Relegationsberechtigter der 2. Regionalliga Herren Süd Gruppe Ost - Fünftplatzierter der 1. Regionalliga Herren Süd
Schiedsrichter: werden vom SHV Vorstand Schiedsrichter angesetzt

Die Aufstiegsspiele müssen am Samstag spätestens um 18:00 Uhr und am Sonntag spätestens um 14:00 Uhr beginnen.

Die bei den einzelnen Aufstiegsspielen anfallenden Schiedsrichterkosten werden in analoger Anwendung des § 11 Abs. 2 Satz 1 SPO DHB hälftig von den beiden jeweils beteiligten Vereinen getragen und müssen vor Ort sofort ausgeglichen werden. Ansonsten erfolgt gemäß § 11 Abs. 1 SPO DHB keine Gewinn- und Kostenverteilung.

Sollte nach Beendigung der beiden Relegationsspiele eventuell Punkt- und Torgleichheit vorliegen, entscheidet nach § 24 SPO DHB ein Shoot-Out-Wettbewerb.

Nachdem die beteiligten Vereine feststehen, werden sie für ihr Heimspiel gebeten, dem Schiri-Obmann des eingeteilten Landesverbandes sowie dem Staffelleiter der 1. Regionalliga Herren Süd baldmöglichst die mit dem Spielpartner festgelegten Anspielzeit und den Spielort mitzuteilen.
Die Schiedsrichterwarte der Landeshockeyverbände werden gebeten, die notwendigen Schiedsrichteransetzungen vorzunehmen und die jeweiligen Heimvereine, sowie den Staffelleiter nach Bekanntgabe der Spielansetzungen entsprechend zu informieren.

Spätestens 30 Minuten nach dem Ende der einzelnen Aufstiegsspiele müssen die jeweiligen Heimvereine an die Telefonnummer 0176-54891204 einen Kurzspielbericht zur Veröffentlichung in der DHZ abgeben.

Alle Beteiligten werden um entsprechende Beachtung gebeten.

Mannheim im Februar 2018
gez. Oliver Sobotta
Staffelleiter 1. Regionalliga Herren

» Auf/Abstiegsregelung als Download 


SHV - Mitteilungen • Nr. 73 vom 9.2.2018

Bewerbung um die Ausrichtung einer SDM 2019

Bewerbungen für die Ausrichtung einer Süddeutschen Hallenhockeymeisterschaft der Jugend nimmt der Jugendwart des Süddeutschen Hockey-Verbandes (SHV) entgegen. Im April / Mai 2018 entscheidet der SHV über die schriftlich eingegangenen Bewerbungen und gibt die Ausrichtungsorte unverzüglich auf der Internetseite des SHV bekannt.


Bewerbungsunterlagen bei »Dokumente/Formulare

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an osobotta@mail.de oder postalisch an Oliver Sobotta Postfach 510128 68241 Mannheim.


 
Offizielle Mitteilungen
Süd (SHV)
Bereich: Mitteilungen
Jahr: 2018
» alle schliessen
» Vorjahr: 2017

In den letzten ...
» ... 14 Tagen
» ... 3 Monaten
» ... 9 Monaten
» Die Aktuellsten
» Alle Bereiche

HHV
» Spielbetrieb
» Schiedsrichter
» Jugend
» Geschäftsstelle
SHV
» Mitteilungen
DHB
» Vorstand
» Sport
» Jugend
» Schiedsrichter

Archiv

 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de