HBW Nachrichten

 

Freiburg feiert ungewöhnlichen Durchmarsch

Damenteam der FT 1844 Freiburg steigt in dritthöchste deutsche Spielklasse auf

 

07.03.2023 - Ein nichtalltäglicher Durchmarsch gelang den Damen der FT 1844 Freiburg mit ihrem Hallen-Aufstieg in die 1. Regionalliga Süd. Nach einer überzeugenden Hallenrunde als Aufsteiger von der baden-württembergischen Oberliga in die 2. Regionalliga standen am Wochenende die zwei entscheidenden Relegationsspiele für die Damen der FT Freiburg (Zweiter der 2. RL Süd) gegen den TV 1848 Schwabach (Fünfter der 1.RL Süd) auf dem Programm.

 

Am Samstag in Schwabach lagen die FT-Damen um ihren Trainer Julian Beck bereits nach 20 Minuten mit 0:2 zurück, konnten aber kurz vor der Halbzeitpause verkürzen. In der zweiten Halbzeit besann man sich auf seine Stärken, glich zum 2:2 aus, um kurz vor Spielende noch den Siegtreffer zum 3:2-Endstand zu erzielen. Eine gute, aber keineswegs komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel in eigener Halle.
Am Sonntag ein gänzlich anderes Bild. Mit der Unterstützung einer gut besuchten Drei-Feld-Halle konnte bereits die erste Strafecke von Anne Böhmig souverän verwandelt werden. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen beiden Mannschaften mit leichten Vorteilen für die Damen des TV Schwabach, die folgerichtig zum Ausgleichstreffer kamen. Erst im dritten Viertel erhöhte Freiburg nach schöner Vorarbeit von Luisa Zirpins durch Julia Dehner auf 2:1. Zehn Minuten vor Spielende ersetzte Schwabach seine Torhüterin durch eine sechste Feldspielerin, konnte dadurch einige Akzente setzen, aber ohne Torerfolg. Zehn Sekunden vor Schluss erhöhte Hannah Pfeifer per Empty-Net-Goal zum 3:1-Endstand. Der Aufstiegsjubel in der FT-Halle kannte keine Grenzen. In der nächsten Hallensaison spielen die Freiburger Damen erstmals in der dritthöchsten deutschen Spielklasse.
Fotos: Dr. Jochen Golecki

 

 
18. April 2024
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2024 • hockey.de